Stricken – Herstellung von Maschen

Stricken ist die Herstellung von Maschen mit Hilfe eines oder mehrerer Fäden oder Garne sowie zweier oder mehrerer Nadeln. Der Faden wird dazu auf der Nadel mit sich selbst verschlungen.

Gestricke sind im Vergleich mit Geweben dicker, schwerer, wärmeisolierender und durchsichtiger. Für Heim- und Hobbystricker gibt es seit den 1950er Jahren eine Anzahl kleiner mechanischer Strickmaschinen, seit den 1970er Jahren wurden elektrische, später auch computergesteuerte Heimstrickmaschinen angeboten.

Seit 45 Jahren ist unser Kerngeschäft, der Handel mit Strickmaschinen aus eigener Herstellung, in Lizenz und/oder als Vertrieb von Handels-Partner-Marken sowie Hilfe und Service rund ums Stricken.

Bild: Karl-Marx-Stadt: Festivalvorbereitung-Instandhaltungsmechaniker-Lehrling Simone Diersch (r.) – hier mit der Strickerin Esther Franke – erhielt von der Brigade in der Großrundstrickerei des Betriebsteiles Glauchau im VEB Textilwerke Palla Glauchau das Mandat für das Nationale Jugendfestival in Berlin. Das Kollektiv gehört zu den Schrittmachern des Betriebes.

Quelle und Commons: Bundesarchiv, Bild 183-1984-0604-006 / CC-BY-SA [CC-BY-SA-3.0-de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons