Über uns

Die Erfolgsgeschichte begann im September 1969 in Darmstadt als Ludwig Jährling mit seinem Unternehmen Wolle- und Strick Maschinen Handelsgesellschaft mbH kurz WSM an den Start geht. Maschen waren die Geschäftsidee. Wolle und Brother-Strickmaschinen die Produkte. Support, Anleitungen, Ersatzteile-, Wartung- und Reparatur-Services die Dienstleistungen.  Großhandel für Deutschland und Europa sowie ein angegliedertes lokales Ladengeschäft in Darmstadt waren die Vertriebswege.

Die Brother-Strickmaschinen und Wolle zum Hand- sowie Maschinen-Stricken sind gefragt. Bereits sechs Jahre nach Firmengründung muss WSM räumlich expandieren, die Söhne Jürgen und Karl-Heinz Jährling treten in den Betrieb ein. Zu den Strickmaschinen und der Wolle kommen Garne und Handarbeitsartikel, exklusive WSM-Handstrickgarne runden das Kreativangebot perfekt ab. Als in den 80ern das Stricken boomt, setzt WSM allein 20 Tonnen Angora-Handstrickgarn um!

Eigene WSM-Strickschule, WSM-Magazin und WSM-Club für Heim- & Hobby-Stricker und Strickerin begleiten den Strick-Hype. 40 Mitarbeiter, 4oo Fachhändler und ca. 40.000 Kunden spiegeln den Erfolg.

Mit der Eigenmarke knittax kamen weitere Heim-Strickmaschinen und Bügelsysteme hinzu. 1992 nimmt die WSM – als der Spezialist für Heim-Strickmaschinentechnik – Bügelgeräte und Dampftechnik für Haushalt mit ins Programm auf. Support und technische Services sowohl für knittax- als auch für Brother- und Silverreed-Strickmaschinen sowie für Nähmaschinen aller Marken runden das service- und kundenfreundlich orientierte WSM-Konzept ab.

Bis 1998 ist WSM Wollgroßhändler für Hand- wie auch Maschinenstrickgarne, erkennt aber durchaus, dass der Strickboom seinen Höhepunkt erreicht hat und das Sortiment zu Haushalts-Geräten von WSM auf weitere Beine gestellt werden muss.

Als der Handelspartner und Hersteller Brother die Produktion für Brother-Strickmaschinen einstellt bleibt WSM „an der Seite“ von Brother indem zunächst für Brother Strickmaschinen und später folgend für Brother-Nähmaschinen über Jahre hinweg exklusiv das Ersatzteillager der Brother Sewing und ein Technischer-Service für Deutschland in Darmstadt organisiert und immer auf dem aktuellen Stand gehalten wurde. Dann 2014 der Nachbau einiger der legendären Brother-Strickmaschinen mit einer Serie unter der Eigenmarke knittax neu aufgelegt und in den Handel für Deutschland und Europa gebracht.

Das Segment der Nähmaschinen wurde mit Produkten der Vertrauens-Marken Brother und Toyota erweitert und um die Provap-Bügelsysteme für den gewerblichen Kunden. Ab 2007 Großhandel und Toyota-Nähmaschinen Vertrieb für Deutschland und seit 2014 exklusiver General-Importeur für Deutschland für die neue Toyota OEKAKI mit Freihand- & Zeichnenfunktion.

Die Unternehmensphilosophie vom Gründer Ludwig Jährling – „Gute Qualität und vorbildlicher Service können Kunden auf Dauer zufrieden stellen“ – sowie „Hausarbeit einfacher zu machen“ wird noch heute, nach über 50 Jahren, nach Karl-Heinz Jährling inzwischen mit Timo Jährling bereits in dritter Generation erfolgreich weitergeführt und an die sich veränderteten Markt- und Distributions-Kanäle und das sich veränderte Einkaufsverhalten des Verbrauchers verstanden, angepasst und weitergegeben.